waiting

Chronik

Tradition verpflichtet - seit 1894

Im Jahre 1894 kaufte der Gutsbesitzer Alois Geiger aus Kleß das damalige "Gasthaus zur Post" von dem Posthalter Anton Mühlbauer. Er schenkte es seinem Sohn Franz Xaver Geiger und dessen Frau Therese (geb. Trellinger) zur Hochzeit.

Damals & Heute...
Damals & Heute...

Diese rissen das kleine Gasthaus ab und bauten an gleicher Stelle
das heutige "Hotel zur Post", das im Jahre 1896 fertig gestellt wurde.

1938 übernimmt der jüngste Sohn Alfons mit seiner Frau Hermine
(geb. Stöberl), Gastwirts- und Metzgermeisterstochter aus Lam,
das Anwesen, zu dem damals noch ein landwirtschaftlicher Betrieb gehörte.

1965 übernimmt Tochter Emmi mit Ehemann Karl Späth,
Braumeister aus Lohberg, den Betrieb. Unter ihrer Leitung
wurden umfangreiche Modernisierungs-Maßnahmen durchgeführt,
so dass aus dem einfachen Gasthof nach und nach ein Hotel
mit neuzeitlichem Komfort entstand.

Immer wieder wurde im Hause Späth seitdem renoviert und erneuert,
um dem Gästeansprüchen gerecht zu bleiben.

Seit 2008 ist nun die 4. Generation der Familie im Hotelbetrieb tätig.
Die "Posthalter-Tochter" Beate Späth führt zusammen mit Ihrem Mann Karl Christl-Späth
die Hotel- und Wirtshaustradition in der Post weiter.

Freuen Sie sich auf die herzliche Atmosphäre, die familiäre Gemütlichkeit und
die stets gleichbleibende Freundlichkeit, mir der wir unsere Gäste im
Hotel zur Post willkommen heißen!

Anreise Kalender anzeigen
Abreise Kalender anzeigen